PROGRAMM


Samstag, 25. Mai 2019

15.00 Uhr


Kinderveranstaltung

Spaß und Experimente mit Kunst für Kinder!

Mit Ute Wessels und Jennifer Gätjen

Foto: pixabay
Foto: pixabay

Die Veranstaltung muss leider ausfallen, weil zu wenig Anmeldungen vorlagen!


Sonntag, 26. Mai 2019

 

Die Ausstellung bleibt heute wegen der Europa-Wahl geschlossen!


Sonntag, 2. Juni 2019

11.00-17.00 Uhr


Ausstellung

Schaut, wie ich das sehe

Stickkunst von Stephanie Ritterhoff

Foto: Stephanie Ritterhoff
Foto: Stephanie Ritterhoff

Die Besonderheit der Arbeit von Stephanie Ritterhoff ist es, die Dekoration zu durchbrechen und zu einem künstlerischen Ausdruck zu gelangen, der sich der Tradition weiblicher Nadelarbeit bewusst ist, diese aber weit hinter sich lässt.

Stickerei bleibt dabei das Hauptmedium für den künstlerischen Ausdruck, wobei die historischen Zuweisungen an weibliche Handarbeit immer mit gedacht werden (müssen), sowohl bei der Arbeit selbst als auch bei der Betrachtung der Werke.

Stephanie Ritterhoff wurde 1969 in der Wesermarsch geboren. Nach Studium und Promotion in historischer Erwachsenenbildung folgte sie ihrer Berufung und wandte sich der künstlerischen Stickerei zu. Sie erlernte den Beruf der Handstickerin und ist nun seit drei Jahren als Textilkünstlerin freiberuflich tätig.

Eintritt frei!

Sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten der Ausstellung unter der Woche:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie von 14.00 bis 16.00 Uhr. Bitte nachmittags vorher unter 04222-806542 anmelden, weil das Büro nicht immer besetzt ist.


Dienstag, 4. Juni 2019

19.00 Uhr


vhs.culture - Museum hautnah

Henri de Toulouse-Lautrec - Auf den Bühnen von Paris

Vortragsübertragung mit Bärbel Schönbohm

Foto: commons.wikimedia.org
Foto: commons.wikimedia.org

Henri de Toulouse-Lautrec hat sie alle gekannt: die Stars der Pariser Revuen, der Cabarets und der Theater. Das Nachtleben der Belle Époque im Vergnügungsviertel am Montmartre zog damals die Bohème gleichermaßen an wie das Finanzbürgertum und - nicht zuletzt - die Touristen. Ab 1891 entwarf er für Veranstaltungen Plakate, die so faszinierend waren, dass sie sogleich von Kunstfreunden gesammelt wurden. Zusammen mit seinen Kollegen Jules Chéret, dem Tschechen Alfons Mucha, der seit 1889 in Frankreich lebte, und Theóphile-Alexandre Steinlen prägte Toulouse-Lautrec damit einen eigenen Stil zwischen Impressionismus, Japonismus und Art Nouveau. Als Werbeträger bedienten sie sich des Farbdrucks der Chromolithographie. Sie erschufen damit eine eigene Bildwelt für den Auftritt der Schauspieler Aristide Bruant, der Schleiertänzerin Loie Fuller, der im Moulin Rouge arbeitenden Tänzerin Jane Avril und der weitgereisten Sängerin Yvette Guilbert. Mit dem Schwung der aus den Bildern sprühenden Lebenslust wandten sie ihre Darstellungsformen auch auf andere Motive an und beeinflussten damit bald ganz Europa.

Das Museum Georg Schäfer zeigt zusätzlich zu den mehr als 50 Werken biografisches und historisches Material (Filme, Fotografien) aus der einzigartigen Sammlung des Musée d’Ixelles, Brüssel. Die Ausstellung läuft vom 30. Juni bis zum 29. September 2019.

Der Referent gibt einen Einblick in das kuratorische Konzept und einen Überblick über ausgewählte, in der Ausstellung gezeigte Werke.

Das Webinar - eine Übertragung des Vortrages aus Schweinfurt - wird von Bärbel Schönbohm begleitet. Über einen Chat können Fragen an den Referenten gestellt werden.

Referent: Dr. Wolf Eiermann, Museumsleiter und Ausstellungskurator Museum Georg Schäfer Schweinfurt

 

Eintritt mit Anmeldung bis Dienstag, 4. Juni, 12 Uhr: 7,50 €

Abendkasse: 10,00 €


Donnerstag, 6. Juni 2019

10.00 Uhr


Vorlesung

Einführung in die Philosophie des Aristoteles

Mit Dr. Jens Kohne

Foto: commons.wikimedia Nach Lysipp
Foto: commons.wikimedia Nach Lysipp

Von Aristoteles lernen heißt Philosophieren lernen, so lautet das Motto dieses Seminars. Und so lässt sich auch Josef Königs "Einführung in das Studium des Aristoteles an Hand einer Interpretation seiner Schrift über die Rhetorik" zusammenfassen. Wichtig dabei ist, nicht in sklavischem Glauben an das Wort des Aristoteles oder Königs zu verfallen, sondern an Hand dieser Schrift selber denken zu lernen.

Mit Anmeldung bis Dienstag, 4. Juni, 12 Uhr: 5,00 €

Tageskasse: 7,50 €


Sonntag, 9. Juni 2019

11.00-17.00 Uhr


Ausstellung

Schaut, wie ich das sehe

Stickkunst von Stephanie Ritterhoff

Foto: Stephanie Ritterhoff
Foto: Stephanie Ritterhoff

Die Besonderheit der Arbeit von Stephanie Ritterhoff ist es, die Dekoration zu durchbrechen und zu einem künstlerischen Ausdruck zu gelangen, der sich der Tradition weiblicher Nadelarbeit bewusst ist, diese aber weit hinter sich lässt.

Stickerei bleibt dabei das Hauptmedium für den künstlerischen Ausdruck, wobei die historischen Zuweisungen an weibliche Handarbeit immer mit gedacht werden (müssen), sowohl bei der Arbeit selbst als auch bei der Betrachtung der Werke.

Stephanie Ritterhoff wurde 1969 in der Wesermarsch geboren. Nach Studium und Promotion in historischer Erwachsenenbildung folgte sie ihrer Berufung und wandte sich der künstlerischen Stickerei zu. Sie erlernte den Beruf der Handstickerin und ist nun seit drei Jahren als Textilkünstlerin freiberuflich tätig.

Eintritt frei!

Sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten der Ausstellung unter der Woche:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie von 14.00 bis 16.00 Uhr. Bitte nachmittags vorher unter 04222-806542 anmelden, weil das Büro nicht immer besetzt ist.


Mittwoch, 12. Juni 2019

19.00 Uhr


LESEN!

Gemeinsames Lesen, Zuhören, miteinander Sprechen!

Mit Dr. Wiebke Steinmetz

Foto: pixabay
Foto: pixabay

Seit einiger Zeit lesen wir gemeinsam im Kulturhaus Müller. Wir sind keine feste Gruppe, jeder ist willkommen. Die Texte, die den Mitgliedern der Gruppe unbekannt sind, werden gemeinsam laut und langsam gelesen. Unmittelbar danach wird über das Gelesene miteinander gesprochen. Die Empfindungen, Einschätzungen und Urteile, die sich aus dem Text ergeben, werden dann besprochen. Es geht um Bilder und Gefühle, und manchmal auch um intellektuelle Inhalte! Die Veranstaltungen können einzeln gebucht werden.

Mit Anmeldung bis Mittwoch, 12. Juni, 12 Uhr: 5,00 €

Abendkasse: 7,50 €


Donnerstag, 13. Juni 2019

10.00 Uhr


Vorlesung

Einführung in die Philosophie des Aristoteles

Mit Dr. Jens Kohne

Foto: commons.wikimedia Nach Lysipp
Foto: commons.wikimedia Nach Lysipp

Von Aristoteles lernen heißt Philosophieren lernen, so lautet das Motto dieses Seminars. Und so lässt sich auch Josef Königs "Einführung in das Studium des Aristoteles an Hand einer Interpretation seiner Schrift über die Rhetorik" zusammenfassen. Wichtig dabei ist, nicht in sklavischem Glauben an das Wort des Aristoteles oder Königs zu verfallen, sondern an Hand dieser Schrift selber denken zu lernen.

Mit Anmeldung bis Dienstag, 11. Juni, 12 Uhr: 5,00 €

Tageskasse: 7,50 €


Samstag, 15. Juni 2019

19.00 Uhr


Sommerfest im Haus und Garten

Quer durch die Beete

Mit Querbeat

Die Sommerfeste im Garten von Kulturhaus Müller weisen sich durch gute Musik und gelöste Stimmung, gepflegtes Gartenambiente, köstliche Speisen und leckere Getränke aus. Jung und Alt sind herzlich willkommen!

Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt die Rock-Pop-Classik-Band Querbeat: Sie machen Musik Querbeet!

Die fünf Musiker Thomas Fleischer, Bass, Stefan Keller, Gitarre, Torge Kublank, Gitarre und Keyboard, Dirk Bachmann, Schlagzeug sowie Oliver Grube, Gesang gründeten 1989 die Band Querbeat. Seitdem haben sie sich auf keine Musikrichtung festgelegt und lassen sich somit auch in keine Schublade stecken. Die Herren haben Musik aus den letzten 60 Jahren im Programm. Ein wenig "quer" darf es sein!. Mal Original, mal in eigener Version, mal Unplugged. Tanzen ist ausdrücklich erlaubt!

 

Der Freundeskreis KulturHaus Müller bereitet ein Büfett mit leckeren Speisen, die keinen Wunsch unerfüllt lassen werden. Gern kann sich jeder Besucher durch eine schmackhafte Eigenkreation daran beteiligen. Genießen Sie mit Ihren Freunden unser Getränkeangebot und unterstützen Sie damit die Kulturarbeit der regioVHS!

Eintritt frei!

Büfett 5,00 € pro Portion

Mit freundlicher Unterstützung


Sonntag, 16. Juni 2019

11.00-17.00 Uhr


Ausstellung

Schaut, wie ich das sehe

Stickkunst von Stephanie Ritterhoff

Foto: Stephanie Ritterhoff
Foto: Stephanie Ritterhoff

Letzter Tag der sehenswerten Ausstellung mit Stickkunst von Stephanie Ritterhoff.

Um 15.00 Uhr ist eine Finissage mit Führung geplant.

Eintritt frei!


KULTUR IN GANDERKESEE

Die neue Broschüre für den Herbst erscheint am

1. August 2019.

Gerne senden wir Ihnen die nächste Broschüre zu.

Bitte melden Sie sich unter 04222-806550 oder kultur@regiovhs.de


Download
KULTUR IN GANDERKESEE
Februar bis Juli 2019
Falls Sie kein gedrucktes Programmheft erhalten haben, können Sie es hier herunterladen.
Programmheft Kultur 1 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.9 MB