PROGRAMM


Bild: Wiener Staatsoper GmbH / Michael Phön

Montag, 06. Januar 2020

15:00 Uhr

Kulturhaus Müller - Ring 24 - 27777 Ganderkesee

Musiktheater

Oper von Engelbert Humperdinck

Übertragung aus der Staatsoper Wien

 

Wer kennt das Märchen um die beiden Kinder, die sich im Wald verlaufen und in die Finger der gierigen Hexe geraten, nicht?

Engelbert Humperdinck hat in einer musikalischen Wagner-Nachfolge eine Oper geschaffen, die für junges und erwachsenes Publikum gleichermaßen geeignet ist. Märchenhandlung und üppige Klangsprache, Melodienklassiker und packende Kompositionskunst sind in dieser Oper vereint, dazu eine liebevolle und malerische Inszenierung: Hänsel und Gretel ist ein Weihnachtsklassiker, der einen stets aufs Neue beseelt.

Zu dieser Veranstaltung ist eine Anmelung bis Donnerstag, 2. Januar 2020, 12:00 Uhr erforderlich!
Mit Anmeldung: 10,00 EUR
Abendkasse: 12,50 EUR

Alkoholfreie Getränke und Knabbereien sind im Preis inbegriffen!


Bild: wikimedia commons

Dienstag, 07. Januar 2020

10:00 Uhr

Kulturhaus Müller - Ring 24 - 27777 Ganderkesee

Seminar

Immanuel Kant

"Über den Gemeinspruch: Das mag in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis"

Mit Dr. Jens Kohne

 

In seiner berühmten Schrift "Über den Gemeinspruch" erläutert Kant allgemeinverständlich den Sinn und die praktische Relevanz des "Kategorischen Imperativs" als Grundlage seiner praktischen Philosophie und verteidigt diesen gegen zeitgenössische Kritik. Die Lektüre und Interpretation des "Gemeinspruchs" führt somit in die Grundlagen der praktischen Philosophie Kants ein.
Mit Anmeldung: 5,00 EUR
Tageskasse: 7,50 EUR


Bild: Niraz Saied

Samstag, 11. Januar 2020

17:00 Uhr

Lichthof des Rathauses Ganderkesee - Mühlenstr. 2-4 - 27777 Ganderkesee

Klavierkonzert

Aeham Ahmad

 

Durch sein Klavierspiel inmitten der Trümmer des umkämpften Palästinenserlagers Yarmouk bei Damaskus sorgte Aeham Ahmad für internationale Aufmerksamkeit. In der Zuflucht, die er in Europa gefunden hat, lässt er seine Zuhörer an musikalischer Integration teilhaben: Sein Konzertprogramm lässt orientalische Volkslieder, westliche Klänge und Eigenkompositionen zusammenfließen.
Im Focus stehen Stücke seiner Debüt-CD „Yarmouk“, die Aeham Ahmad aber stets abhängig von der Konzertatmosphäre mit Improvisationen verändert – kein Konzert klingt daher wie das andere, jedes Konzert ist einzigartig. Das Konzertprogramm dauert ca. 70 Minuten zuzüglich 15 Minuten Pause (und Zugaben). –
In Deutschland erhielt Aeham Ahmad 2015 den Beethovenpreis und 2017 den Weltmusikpreis „Creole“ (gemeinsam mit dem Edgar-Knecht-Trio), in Italien zeichnete man ihn 2018 mit dem Adriatico Mediterraeno Prize aus.
Weitere Informationen zum Künstler unter www.aeham-ahmad.com
Eine Kooperation mit der BürgerStiftung Ganderkesee, dem Arbeitskreis Flüchtlinge und dem Flüchtlingssozialdienst der Diakonie Ganderkesee.

Mit Anmeldung: 10,00 EUR

Abendkasse: 12,50 EUR


Donnerstag, 19. März 2020

20:00 Uhr

Mensa Oberschule - Am Steinacker 9 - 27777 Ganderkesee

Kabarett

Das Weg ist mein Ziel

mit Lioba Albus

 

Wenn so nach und nach alle mal weg sind, wo sind sie denn dann hin?Und wenn weniger wirklich mehr ist, warum wollen dann nicht alle viel, viel mehr vom Weniger statt immer mehr vom Mehr?Und wenn das Weg so erstrebenswert ist, wo finde ich denn dann den Weg zum Weg? Mia Mittelkötter ist verwirrt! Früher hieß es immer: Zu Hause ist's am Schönsten.
Neuerdings wollen alle immer nur weg: in den Urlaub, aus dem Alltag, aus der eigenen Haut; Tapetenwechsel, Partnerwechsel, Seitenwechsel... Alle sind in Bewegung, kaum einer kommt an. Diesem Phänomen will sie auf den Grund gehen, macht sich auf den Weg , das Weg zu suchen.
Gemeinsam mit dem Publikum taucht sie ein in die wunderbare Welt des Weniger. Unterstützt wird sie dabei wie immer von einem Panoptikum schräger Weggefährten. In gewohnt rasantem Rollenwechsel bringt sie das Publikum an den Rand der Zwerchfellbelastbarkeit.
Wer dann auf dem Heimweg merkt, dass er sich weggelacht hat und trotzdem noch da ist, hat begriffen: Das Weg ist mein Ziel!

Abendkasse: 22,00 EUR

Einlass: 19:30 Uhr bei freier Platzwahl!


Bild: Goldfarb-Zwillinge

Donnerstag, 16. April 2020

20:00 Uhr

Mensa Oberschule - Am Steinacker 9 - 27777 Ganderkesee

Kabarett

Kleine Koalition

mit Goldfarb-Zwillinge

 

Die eine ist smart. Die andere sexy. Die eine macht Kabarett. Die andere Comedy. Die eine hat Schuhgröße 36, die andere Körbchengröße D. Sie passen einfach nicht zusammen. Aber sie müssen. Denn gemeinsam sind sie fast drei Meter groß. Lisa und Laura Goldfarb sind: „Die Kleine Koalition“.

Lisa und Laura Goldfarb sprengen mit ihrem neuem Programm die Grenzen aller Genres: Kabarett, aber sexy. Comedy, aber klug. Rasant, aber charmant. Tänzerisch, aber verständlich. Süß, aber verdammt sauer.

„Sie punkteten durch ihre urkomische, pointierte, reflektierte, wortgewaltige und charmante und offensive Art und zeigten, dass sie zu den wahren Kabarettgrößen gehören“ schreibt die Rhein-Zeitung über Lisa und Laura. »Im Pantheon war schillernde Extravaganz zu erleben: die Goldfarb-Zwillinge. Selten hat uns ein Auftritt bei Jahnkes Frauenabend im Pantheon derartig stimuliert – und neugierig gemacht auf das ganze Programm« schreibt der General-Anzeiger Bonn. Kein Wunder also, dass sie es 2018 in die Endrunde des SWR3 Comedy Förderpreises schafften und 2015 den Hersfeldpreis gewannen. Die jüngste Auszeichnung, der Kabarettpreis „Bad Belziger Bachstelze“, verlängert die Liste der Preise der beiden Schwestern.
Abendkasse: 22,00 EUR

Einlass: 19:30 Uhr bei freier Platzwahl!


Bild: Frederic Hormuth

Donnerstag, 18. Juni 2020

20:00 Uhr

Mensa Oberschule - Am Steinacker 9 - 27777 Ganderkesee

Kabarett

Bullshit ist kein Dünger

mit Frederic Hormuth

 

Trump twittert, Gauland giftet und Naidoo nölt. Heidi Klum hat leider kein Foto für dich und im Radio ist noch immer andauernd dieser Seitenbacher. Überall wird so viel Mist geredet. Und aus diesem Bullshit erwächst nichts Produktives, er macht nur alles platt und stinkt. Da kommt Frederic Hormuth ins Spiel. Er ist der Buzzer.
Er gibt die maximal pointierte Antwort auf Fragen wie: Woran erkenne ich Bullshit? Wer sagt mir, wenn ich selbst bullshitte? Was halten die Außerirdischen davon? Und die Russen, der Islamist oder Horst Seehofer? Was ist Heimat, was sind Fruchtzwerge und was haben Hänsel und Gretel mit alldem zu tun? Und vor allem natürlich auch: Kann man Bullshit als Schlager recyclen?
Hormuth findet den Bullshit überall. Bei der Bundeswehr, im Krankenhaus, im Fußball, auf dem Arbeitsmarkt, im Kabarett und zu Hause.
Wenn er die Bühne betritt, hält er mit seinem leuchtend roten Notaus-Taster die Maschinerie unseres hochtourigen Alltags an. Um zu schauen, was passiert ist und wen es wie erwischt hat. Um kabarettistisch Erste Hilfe zu leisten mit lindernden, hochdosierten Gags und Songs.
Hormuth stoppt das bekloppte Getriebe der Welt und beginnt mit seinen satirischen Wartungsarbeiten. Nach zwei Stunden hat das Publikum so viel gelacht und gedacht, dass es wieder fit ist für den Wahnsinn außerhalb der Bühne.
Das ist Kabarett als High-Energy-Auszeit. Mehr Unterhaltung und Einsichten können sie für einen einzigen Tastendruck nicht bekommen.
Abendkasse: 18,00 EUR

Einlass: 19:30 Uhr bei freier Platzwahl!


KULTUR IN GANDERKESEE

Die neue Broschüre für den Herbst ist am 1. August 2019 erschienen. Hier können Sie das Kulturprogramm herunterladen.

Gerne senden wir Ihnen die gedruckte Broschüre aber auch zu. Bitte melden Sie sich unter 04222-44444 oder kultur@regiovhs.de

 

Download
KULTUR IN GANDERKESEE
August 2019 bis Januar 2020
Programmheft 2019 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.0 MB