PROGRAMM


Mittwoch, 13. Februar 2019

19.00 Uhr


LESEN!

Gemeinsam Lesen, Zuhören, miteinander Sprechen

Mit Dr. Wiebke Steinmetz

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Seit einiger Zeit lesen wir gemeinsam im Kulturhaus Müller. Wir sind keine feste Gruppe, jeder ist willkommen. Die Texte, die den Mitgliedern der Gruppe unbekannt sind, werden gemeinsam laut und langsam gelesen. Unmittelbar danach wird über das Gelesene miteinander gesprochen. Die Empfindungen, Einschätzungen und Urteile, die sich aus dem Text ergeben, werden dann besprochen. Es geht um Bilder und Gefühle, und manchmal auch um intellektuelle Inhalte! Die Veranstaltungen können einzeln gebucht werden.

 

Mit Anmeldung: 5,00 €; Tageskasse: 7,50 €

Anmeldung bis Mittwoch, 13. Februar, 12 Uhr unter 04222-806550 möglich.


Donnerstag, 14. Februar 2019

16.00 Uhr


Vom Mythos zum Logos

Geschichten zur Philosophie(geschichte)

Mit Dr. Jens Kohne

Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons

Was der Kern der Philosophie wirklich ist, erfahren Sie in sieben Vorlesungen. Jede Vorlesung ist für sich abgeschlossen und kann daher einzeln besucht werden. Als Ganzes bilden die sieben Vorlesungen eine Darstellung des abendländischen Denkens von den mythischen Erzählungen des Homer bis zur „Kritik der reinen Vernunft“ des Immanuel Kant.

Letzter Termin: Donnerstag, 28. Februar 2019

Mit Anmeldung: 5,00 €; Tageskasse: 7,50 €

Anmeldung bis Donnerstag, 14. Februar, 12 Uhr unter 04222-806550 möglich.


Sonntag, 17. Februar 2019

11.00 - 17.00 Uhr


Vis-à-Vis

Malerei von Ulrike Strauch-Göbel

Foto: Ulrike Strauch-Göbel
Foto: Ulrike Strauch-Göbel

Die Bilder von Ulrike Strauch-Göbel besitzen eine starke visuelle Präsenz. Die Künstlerin malt  Frauen, die den Betrachter von Angesicht zu Angesicht begegnen und mit ausdrucksstarken Blicken konfrontieren. Gelegentlich übernehmen Tiere als Begleiter den Blickkontakt.
Die Bilder sind keine Porträts im traditionellen Sinne. Sie entstehen aus der Erinnerung oder der Fantasie der Künstlerin. Sie können nach Vorbildern aus der Kunstgeschichte entstehen und zeigen Frauen aus allen Kulturen. Die Frauen nehmen keine Posen ein, sondern haben eine eigene selbstbewusste Haltung. Immer geht eine starke Ruhe und Ernsthaftigkeit von ihnen aus. Sie wirken echt, eindrücklich und berührend in ihrer Reduktion und dem oftmals nach innen gerichteten Blick.
Ulrike Strauch-Göbel (*1956 in Wolfsburg) studierte 1979-85 Psychologie/Sozialpädagogik an der Universität Bremen. 1993-99 folgte ein Weiterbildungsstudium Kunst an der Hochschule für Künste in Bremen, 2000-2012 war sie dort Gasthörerin. Seit 2003 hatte sie bundesweit zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen. Sie lebt und arbeitet in Bremen.

Eintritt frei!


Dienstag, 19. Februar 2019

17.00 - ca. 19.45 Uhr


Musiktheater: Tosca

von Giacomo Puccini

Übertragung aus der Staatsoper Wien

Foto: Wiener Staatsoper GmbH/Michael Pöhn
Foto: Wiener Staatsoper GmbH/Michael Pöhn

Liebe, Eifersucht, Verrat und Tod - diese Zutaten machen die "Tosca" zu einem Dauerbrenner auf den internationalen Opernbühnen. Puccinis "Tosca" ist ein Hauptwerk der italienischen Oper, nicht zuletzt wegen ihrer aufregenden und spannenden Dramatik. In der Oper  zeigt Puccini sein Herz für Künstler und Liebende. Die Handlung spielt in Rom um 1800. Die Stadt stöhnt unter dem Schreckensregime des grausamen Polizeichefs Scarpia. Der revolutionär gesinnte Maler Cavaradossi kommt in die Fänge Scarpias und soll hingerichtet werden. Cavaradossis Geliebte, die Sängerin Tosca, der Scarpia nachstellt, geht mit dem Polizeichef einen Handel ein: Wenn sie ihn erhört, will er Cavaradossi das Leben schenken. Zum Schein geht sie auf das Angebot ein - und ersticht Scarpia. Doch auch er hat Tosca getäuscht und eine wirkliche Erschießung Cavaradossis befohlen. Verzweifelt stürzt sie sich von der Engelsburg. Oper in drei Akten mit zwei Pausen.
Die Oper wird als Aufzeichnung auf die Großbildleinwand im Saal des Kulturhauses Müller übertragen.

Zu dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung bis Freitag, 15. Februar 2019, 12 Uhr unter 04222-44444 erforderlich.

Mit Anmeldung: 10,00 €; Abendkasse: 12,50 €
Alkoholfreie Getränke und Knabbereien sind im Preis inbegriffen!


Mittwoch, 20. Februar 2019

19.30 Uhr


Lesung mit Bildervortrag:

Eine Reise um die Welt

Mit Horst Wehrse

Foto:  Horst Wehrse
Foto: Horst Wehrse

Einmal um die ganze Welt - wer hat noch nicht davon geträumt? Horst Wehrse hat es nicht beim Träumen belassen, sondern den Globus rausgeholt, seinen Rucksack gepackt und sich auf die Reise begeben. In seinem Bilder-Vortrag berichtet der passionierte Weltenbummler aus Bremen über sein Vorhaben, die Welt einmal zusammenhängend zu umrunden. In den 90er Jahren entstand der Plan und wurde in der Folgezeit immer weiter konkretisiert. Gute Bekannte zeigten großes Interesse, ihn auf dieser "Reise des Lebens" ein Stück zu begleiten und so gab es fernab der Heimat immer mal ein Wiedersehen mit Freunden.
Der Autor berichtet über Nationalparks in den Vereinigten Staaten, über traumhafte Strände in Costa Rica und über das Weihnachtsfest in Panama. Nach einer Silvesterfeier in Brasilien entführt er die Zuschauer zu den Moais auf der Osterinsel und schildert daran anschließend entspannte Tage an Traumstränden in Franz. Polynesien. Bevor er den australischen Kontinent mit dem Zug durchquert, wird die Nord- und Südinsel Neuseelands bereist. Über Hongkong geht es nach Vietnam und Myanmar, zum Schluss nach Singapur. Hier belegt er eine Kabine auf einem Containerschiff, das ihn zurück in die Heimat bringt.
Horst Wehrse, Jahrgang 1950, studierte an einer Hochschule für Wirtschaft und war viele Jahre Abteilungsleiter einer großen deutschen Wirtschaftsauskunftei.
Mit Anmeldung: 6,50 €; Abendkasse: 7,50 €


Samstag, 23. Februar 2019

15.00 Uhr


Spaß und Experimente mit Kunst für Kinder!

Mit Jennifer Gätjen und Ute Wessels

Foto:  Pixabay
Foto: Pixabay

Kennt Ihr Kunst? Wenn noch nicht, dann solltet Ihr die Ausstellungen im Kulturhaus Müller besuchen. Teilnehmen können Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren. Wir zeigen Euch die Kunst und anschließend könnt Ihr selbst zu Pinsel und Farbe oder Bleistift, Buntstift und Papier greifen und loslegen. Was dabei entsteht, nehmt Ihr anschließend mit nach Hause.
Bitte immer vorher anmelden unter 04222-806550
Mit Anmeldung: 2,00 €


Sonntag, 24. Februar 2019

15.00 Uhr


Vis-à-Vis

Künstlerinnenführung und Kunstcafé

mit Ulrike Strauch-Göbel

Foto: Ulrike Strauch-Göbel
Foto: Ulrike Strauch-Göbel

Die Bilder von Ulrike Strauch-Göbel besitzen eine starke visuelle Präsenz. Die Künstlerin malt  Frauen, die den Betrachter von Angesicht zu Angesicht begegnen und mit ausdrucksstarken Blicken konfrontieren. Gelegentlich übernehmen Tiere als Begleiter den Blickkontakt.
Die Bilder sind keine Porträts im traditionellen Sinne. Sie entstehen aus der Erinnerung oder der Fantasie der Künstlerin. Sie können nach Vorbildern aus der Kunstgeschichte entstehen und zeigen Frauen aus allen Kulturen. Die Frauen nehmen keine Posen ein, sondern haben eine eigene selbstbewusste Haltung. Immer geht eine starke Ruhe und Ernsthaftigkeit von ihnen aus. Sie wirken echt, eindrücklich und berührend in ihrer Reduktion und dem oftmals nach innen gerichteten Blick.
Ulrike Strauch-Göbel (*1956 in Wolfsburg) studierte 1979-85 Psychologie/Sozialpädagogik an der Universität Bremen. 1993-99 folgte ein Weiterbildungsstudium Kunst an der Hochschule für Künste in Bremen, 2000-2012 war sie dort Gasthörerin. Seit 2003 hatte sie bundesweit zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen. Sie lebt und arbeitet in Bremen.

Führung inklusive Getränk und Kuchen 4,00 €.

Bitte melden Sie sich unter 04222-806550 an!


KULTUR IN GANDERKESEE

Die neue Broschüre für das Frühjahr erscheint am

1. Februar 2019.

Gerne senden wir Ihnen die nächste Broschüre zu.

Bitte melden Sie sich unter 04222-806550 oder kultur@regiovhs.de

Download
KULTUR IN GANDERKESEE
Februar bis Juli 2019
Falls Sie kein gedrucktes Programmheft erhalten haben, können Sie es hier herunterladen.
Programmheft Kultur 1 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.9 MB